Winterkongress 2023

Recht & Politik
Vortrag kurz

VoteLog

Salim, Fernando Obieta

am  Sat, 14:45im Raum  Blauer Saalfür  30min

VoteLog kontextualisiert das Abstimmungsverhalten der Parlamentarier:innen und macht es visuell zugänglich. Es ermöglicht der Zivilgesellschaft, die Arbeit des Parlamentes systematisch und auf öffentlich nachvollziehbare Art und Weise zu beurteilen.

VoteLog soll die Transparenz in der Schweizer Politik fördern und schafft in der Bewertung der Schweizer Legislative gleich lange Spiesse zwischen den verschiedenen Akteuren. Wir bieten zivilgesellschaftlichen Organisation die Möglichkeit ihre Sicht auf die Entscheide des Parlaments visuell und öffentlichkeitswirksam darzulegen.

In den vier Jahren einer Legislaturperiode behandeln Nationalund Ständerat hunderte parlamentarische Geschäfte, im Rahmen derer sie tausende Einzelentscheide fällen. Dieses Abstimmungsverhalten des Schweizer Parlamentes ist – obwohl weitgehend öffentlich zugänglich – schwer zu verstehen und einzuordnen. Bislang existiert keine öffentliche Plattform, welche diesen elementaren Teil des Parlamentsbetriebes in für Bürger:innen relevanter und zugänglicher Form einsehbar macht – was zu einem Mangel an faktenbasierter Kontrolle über die gewählten Vertreter:innen führt.

VoteLog bietet der Zivilgesellschaft einerseits ein niederschwelliges Werkzeug, um das Stimmverhalten der Parlamentarier:innen auf eine standardisierte Art und Weise zu bewerten. Andererseits ermöglicht VoteLog der gesamten Öffentlichkeit, diese Bewertungen in beliebig aggregierter und visuell aufbereiteter Form nachzuvollziehen – und auch als Wahlhilfe heranzuziehen.

VoteLog richtet sich primär an Bürger:innen und Politikinteressierte sowie gemeinnützige Vereine, zivilgesellschaftliche Interessenverbände und Nichtregierungsorganisationen. VoteLog wird eine frei zugängliche Open-Source-Webplattform, deren Output Forscher:innen, Journalist:innen etc. als Open Data zur Verfügung steht und diesen erlaubt, den repräsentativen Teil der Schweizer Demokratie nachhaltig zu analysieren, zu hinterfragen und weiter zu kontextualisieren.

VoteLog stärkt damit die politische Transparenz und erhöht die Rechenschaftspflicht der demokratisch gewählten Repräsentant:innen.

Die Plattform VoteLog wird vom gleichnamigen Verein betrieben. Wir sind ein kleines Team bestehend aus Raphael Bosshard, Salim Brüggemann, Simon Fischer, Christoph Laszlo, Patricia Lenz, Fernando Obieta, Reto Schneider. Vereint werden wir durch unser Interesse am Schweizer Politikgeschehen und dem Ziel, mit VoteLog die Zivilgesellschaft und letzlich die Demokratie in der Schweiz zu stärken.

 Übersicht  Programm